Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Wir protokollieren natürlich streng anonymisiert Ihr Nutzerverhalten, um für Besucher wichtige Themen zu identifizieren und eventuell auftretende Funktionsfehler zu entdecken. Weitere Informationen und die Widerspruchsoption zum Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

»Das summende Schillerprojekt!«

Die elektroma unterstützt das Schulprojekt.

Die Unterkonstruktion wurde von elektroma gebaut und finanziert.

Elf Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klasse begeistern sich darin für alles „rund um die Biene“ und gehen Fragen nach, die aktuell auch vermehrt medial und gesellschaftlich gestellt werden: Warum sind Bienen so wertvoll und unersetzlich? Was passiert, wenn wir keine Bienen mehr haben und welche Rolle spielt dabei der Einsatz von Pestiziden? Wie ist die Arbeit in einem Bienenstock aufgeteilt? Wie bauen Bienen ihr Heim? Welche verschiedenen Arbeiten fallen in einem Bienenstock an? Und wie entwickeln sich Bienen? Letzteres kann für das Volk, das am Schiller-Gymnasium beheimatet ist, sehr klar beantwortet werden: Prächtig!

Dass die Bienen friedlich sind, heiße allerdings nicht, dass sie nicht stechen können. Ärgern dürfe man sie natürlich nicht, wobei der Bienenkasten natürlich auch nicht frei zugänglich positioniert ist.